www.renatekrammer-stark.at Link zu den Innsbrucker GRÜNEN Link zu Renates Facebook-Profil Link zu den Videos der Innsbrucker GRÜNEN Renates Blogeinträge als RSS-Feed Link zu den Bildern der Innsbrucker GRÜNEN Startseite

Sonntag, 27. Mai 2012

Das Arbeitsübereinkommen der Ampel ist ...

... da und liest sich nicht nur gut, seine Realisierung wird sich auch gut anfühlen! Endlich wird die städtische Kinderbetreuung in den Kindergärten als Kinderbildung verstanden und damit - so wie die öffentliche Bildung in Österreich generell - kostenlos sein. Endlich gibt es trotz dieses Angebots das klare Bekenntnis zu privaten Kinderbetreuungseinrichtungen, die ebenfalls verstärkt gefördert werden. Endlich wird es für alte und pflegebedürftige InnsbruckerInnen eine Ausweitung der Wahlmöglichkeiten an verschiedenen Betreuungsmodellen wie der Integrierten Altenpflege geben, nicht nur die zwischen ambulant und stationär. Endlich wird ein Sozialplan geschrieben, in dem soziale Maßnahmen ebenso wie das Sozialamt evaluiert und weiterentwickelt werden. Endlich wird es in jedem Stadtteil eine Jugendarbeit geben. Endlich ist eine Gemeinsame Schule in greifbare Nähe gerückt. Endlich werden behinderte Kinder verstärkt in ihre Stadtteilschule gehen können. Endlich endlich endlich dürfen wir Grüne unsere Ideen verwirklichen!

Dienstag, 15. Mai 2012

Es ist vollbracht - juhuuu!!!

Die Ampel steht und Innsbruck wird neu regiert werden, ganz ohne ÖVP - was für ein gelungener Coup! Die vergangenen 4 Wochen waren aufregend und spannend, emotional und oft hart. Auch für mich persönlich - nein, nicht ich bin die neue Stadträtin für Stadtentwicklung, sondern mein Kollege Gerhard Fritz. Ich darf noch lernen und wachsen und habe dem schon Kollegen angekündigt, ihm auf den Fersen zu bleiben! Heute zählt das Gesamtwerk und wir Grüne sind bestens aufgestellt. Federleicht ist mir heute zumute, genauso federleicht, wie sich der schwere Sack ÖVP nach den Verhandlungen erwiesen hat. Die so lange so mächtige ÖVP war lediglich ein Sack voll Luft, inhaltlich und strategisch manövrierunfähig. Das meine ich ganz ohne Häme - nur grenzenlos verwundert angesichts der katastrophalen Selbstüberschätzung einer Partei, deren Erfolg allein einer einzigen Person zu verdanken ist und deren Machtanspruch ebenso nur an einer einzigen Person festgemacht wurde, weder an Inhalten noch an Wagemut und Teamgeist ... Die InnsbruckerInnen dürfen sich jetzt berechtigt einen frischen Wind im Rathaus erwarten, wir werden gemeinsam daran arbeiten, die Erwartungen zu erfüllen!
 
Renate Krammer-Stark - innsbruck.gruene.at